Heitzmann

Der Fleischveredler

Die Geschichte

>>> HIER <<< geht's zu unserem Tagesmenü um nur 6 Euro

Die Geschichte

Die Anfänge der heutigen Fleischerei Heitzmann reichen bis vor den zweiten Weltkrieg zurück. Damals nämlich erbaute das aus Gmünd stammende Ehepaar Burghardt eine Fleischhauerei an der Stelle der heutigen Fleischerei Heitzmann. Sie führten den Betrieb durch die Wirren des Kriegs und etablierten ihn in Seeboden.

 

Das Jahr 1961 stellt das Gründungsjahr der Fleischerei Heitzmann dar. In diesem Jahr übernahmen der aus dem Salzburger Pinzgau stammende Ernst Heitzmann sen. und seine Frau Maria, die eine Adoptivtochter der Burghardts war, die bestehende Fleischerei. Die beiden erweiterten das Haus im Jahre 1967 und machten ihre Fleischerei zu einer fixen Institution im Ort.

 

1988 übergab Heitzmann sen. seinen Betrieb an seinen Sohn, Ernst Heitzmann jun. und seine Frau Silvia. Das neue Besitzerpaar brachte gleich Schwung in den Betrieb und baute schon im Jahre 1989 das Geschäftslokal völlig um.
Die folgenden Jahre waren von stetigem Aufstieg und immer weiterer Modernisierung des Betriebes gekennzeichnet, Mitte der 90er Jahre war die Fleischerei Heitzmann die einzige Metzgerei im Ort geblieben. Die Fleischerei entwickelte sich zusehends immer mehr zu einer Spezialitätenfleischerei, die auch über die Grenzen Oberkärntens hinaus bekannt ist.

 

Im Jahre 2006 fand der zweite Geschäftsumbau statt, welcher dem Geschäftslokal sein heutiges Erscheinungsbild gab. Im neuen Geschäft rückt der Imbiss-Sektor immer mehr in den Vordergrund, so wird heute ein täglich anderes Tagesmenü sowie eine Unzahl an Imbissmöglichkeiten angeboten.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
7.30 - 18.15

Samstag:
7.30 - 12.30

Kontakt

Adresse: Hauptstraße 76, 9871 Seeboden
>>> So finden Sie uns! <<<

Telefon: (04762) 81146
Fax: (04762) 81146 5
e-Mailinfo@fleischereiheitzmann.at